Abstrakt und Abstrahierend

Unabhängig von den Bereichen dokumentarischer, inszenierter, abstrahierender und konzeptueller Fotografie haben alle Bilder einen mehr oder weniger starken narrativen Charakter. Alle wirken wie andeutungsabhängige Erzählangebote, die von unseren kollektiven und autobiografischen Gedächtnisanteilen aufgegriffen und narrativ verarbeitet werden. Unsere Aufmerksamkeits-perspektive spie-gelt sich im Augen-Blick, der bei der Auswahl der Exponate im Zentrum steht. Narrative Bedeutung entsteht meist nur vorüberge-hend als Wechselwirkungsprozess von Identifikation und Projektion. Eine eindeutige Zuordnung der Bilder zu den benannten Galerien ist nicht möglich, eine schwerpunktmäßige Unterteilung jedoch hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.